Demonstration des Bauernverbandes 

Auch im Landkreis Miltenberg fanden am Montag, den 08.01.2024, wie vom Bauernverband und den Unterstützer*innen angekündigt, Demonstrationen und Blockaden des Verkehrs statt. Hintergrund ist der Protest gegen politische Entscheidungen, bei denen den Bauern wichtige Subventionen von staatlicher Seite gestrichen werden sollen. Der Bauernverband war im Landkreis Miltenberg mit einem Demonstrationszug mit circa 700 Fahrzeugen und maximal 1200 Personen auf 17 Kilometern Länge bayernweit am stärksten vertreten.

Im Vorfeld der Demonstration wurde sich von behördlicher Seite darauf vorbereitet. 

KBM Manuel Ullrich vertrat die Kreisbrandinspektion im ILS-Stab und KBR Martin Spilger war Teilnehmer der Polizei-Führungsgruppe. So konnte die Kommunikation zwischen den BOS und dem Landratsamt besser und schneller gestaltet werden. Einsätze des Rettungsdienstes konnten effektiv durch den Stau geleitet und koordiniert werden.

Die gesamte Demonstration verlief dank der guten Organisation der Teilnehmenden ruhig ab. Auch der Leiter des Rettungsdienstes des BRK Björn Bartels war mit dem Ablauf sehr zufrieden. Für Frank Zimmermann (Leiter Verfügungsgruppe der Polizeidienststelle Obernburg) war es eine rundum gelungene Zusammenarbeit aller Stellen. 

Teile den Beitrag

Planübung im KBM-Bereich 3/1

Am Donnerstag, 22.02.2024 fand in Kleinwallstadt eine Planübung im KBM-Bereich 3/1 statt. Angenommen wurde ein Brand B4 in einem öffentlichen Gebäude mit vermissten Personen. Es wurde von einem Nachmittag im

Weiterlesen »

Nachbesprechung Stabsrahmenübung

Am Freitag, den 23.02.2024 fand gemeinsam mit den Kamerad*innen aus Rheinland-Pfalz im Landratsamt Miltenberg eine Nachbesprechung der Kontingentübung vom Herbst 2023 mit dem Szenario „Großräumige Unwetterlage im Gemeindegebiet Kirchzell“ statt.

Weiterlesen »

Zwei Atemschutzlehrgänge abgeschlossen

Wieder konnten zwei Lehrgänge zum/zur Atemschutzgeräteträger*in in der ICO erfolgreich beendet werden. Bereits im Dezember 2023 und im Januar 2024 bereiteten sich 20 Feuerwehrfrauen und -männer in jeweils 3 Wochen

Weiterlesen »
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner